Häkel-Tutorial Teil 2: Feste Maschen

Im Folgenden erkläre ich Euch mit vielen detaillierten Bilder und einer langen Anleitung, wie man beim Häkeln „feste Maschen“ erstellt (also die „normalen Maschen“ häkelt):

Im 1. Teil des Häkel-Tutorials habt ihr bereits gelernt, „Luftmaschen“ zu erstellen. Wenn ihr die gewünschte Anzahl an Luftmaschen erstellt habt, macht ihr noch eine zusätzlich.

 

Dann sticht ihr mit der Häkelnadel in die 2. Masche ein.

 

Den langen Faden haltet ihr wieder mit dem Zeigefinger und dem Mittelfinger auf Spannung.

 

Dann schiebt ihr die Häkelnadel unter den langen Faden und hakt ihn ein.

 

Der lange Faden wird nun durch die Masche gezogen, so daß ihr nun 2 Schlauchfen habt.

Jetzt hakt ihr wieder den langen Faden in die Häkelnadel ein und zieht nun den Faden durch beide Schlaufen durch.

Anschließend wird die Masche etwas angezogen, so daß alles gleichmäßig wird. Mit etwas Übung hat man diesen Dreh schnell raus.

Ab jetzt wird immer in die nächste Masche eingestochen und die oben stehenden Schritte werden ständig wiederholt.

 

 

 

 

Achtet dabei immer darauf, daß ihr den Faden immer etwa in der gleichen Stärke anzieht, so daß ein gleichmäßiges Muster entsteht.

Wenn ihr am Ende der Reihe angekommen seid, sollte Euer Projekt jetzt etwa so aussehen:

Wenn ihr die letzte Masche Eurer aktuellen Reihe gehäkelt habt, haltet ihr die Häkelnadel fest und dreht die komplette Reihe einfach nach links herum.

Der lange Faden wird nun wieder mit Hilfe des Zeigefingers und des Mittelfeingers auf Spannung gehalten.

Um einfache Projekte, wie beispielsweise einen Schal, zu häkeln, wiederholt ihr nun immer dieser die o.g. Schritte, bis Euer Projekt die gewünschte Länge hat.

Advertisements

Häkeln lernen: Abkürzungen der Fachbegriffe

Beim Häkeln werden u.a. viele Fachbegriffe verwendet. Wer Anleitungen zu Häkelmustern sucht, findet meist auch viele Abkürzungen, die verwendet werden.

Im Folgenden habe ich Euch mal die wichtigsten zusammengefaßt:

Abn         – Abnahme(n)
abn          – abnehmen
Anf          – Anfang
abw          – abwechselnd
ausl          – auslassen
beg           – beginnen
DStb        – Doppelstäbchen
dreif Stb   – Dreifachstäbchen
Fd             – Faden
fM            – feste Masche(n)
fortl          – fortlaufend
fortf          – fortfahren
Hin-R       – Hinreihe
HF            – Hauptfarbe
hStb          – halbe(s) Stäbchen
Kettm       – Kettmasche
KF            – Kontrastfarbe
Lfm           – Luftmasche
Lfm-Schl  – Luftmaschenschlaufe
Lfm-Zwr   – Luftmaschenzwischenraum
li                – links / linke(r)
M               – Masche(n)
Mst             – Muster
P                 – Pikots (Mausezähnchen)
R                 – Reihe
restl             – restliche
Rück-R       – Rückreihe
Rd               – Runde
RS               – RückseiteSchl             – Schlinge
Stb              – Stäbchen
U                 – Umschlag
zun              – Zunehmen
zus abgem   – zusammen abgemacht
zus abm       – zusammen abmaschen
VS               – Vorderseite
W-Lfm        – Wendeluftmasche(n)
wdh             – wiederholen
Zun             – Zunahme(n)
zun              – zunehmen
Zwr             – Zwischenraum

%d Bloggern gefällt das: