D.I.Y. – Erdbeerenzucht auf dem Balkon

Die Schmetterlinge fliegen wieder, die Sonnenstrahlen streicheln sanft unsere Haut und die Vögel zwitschern um die Wette – endlich ist der Sommer auch bei uns angekommen! 🙂

Da wir leider nur einen Balkon haben (immerhin!) muß ich mir natürlich etwas einfallen lassen – gerade jetzt, wo unsere Tochter etwas krank ist und ich mit meiner Migräne aktuell nicht jeden Tag vor die Tür kann …

Also haben wir uns für das entschieden, was wir beide mögen: Erdbeeren.

Da Sonnenblumen auf dem Balkon nicht so günstig sind, habe ich eine Erdbeerpflanze besorgt und diese steht nun in einem großen Topf auf unserem Balkontisch.

Und das beste: Man sieht schon so einige Erdbeeren an der Pflanze und gerade erst ist auchnoch eine große Blüte hinzugekommen:

Wie sieht das bei Euch aus? Habt ihr auch Kinder / Enkelkinder?

Habt ihr einen Garten und schöne Blumen angepflanzt , Kräuter, Obst, o.ä.?
Es würde mich sehr interessieren 🙂

Gern könnt ihr auch Fotos von Euren „kreativen Anbauten“ posten – ich freu mich schon drauf! 🙂

4. Kindergeburtstag – Wir backen Plätzchen!

Nachdem ich dann (aufgrund des hohen Preises) lange mit mir gehadert habe, hab ich mich doch dazu entschlossen , unserer Prinzessin zum Geburtstag einen Hello Kitty Plätzchenteig zu können …

Ihre beste Freundin ist vorbeigekommen und dann ging‘ s los …

Leider hatten wir einige Probleme mit dem Teig. Die vorgegebene Menge an Wasser reichte bei weitem nicht aus, da der Teig trotz allem immer noch immer trocken und „bröckelig“ blieb und so haben sich die Mädels schnell ins Zimmer „verzogen“ und wir Mamas hatten unseren Spaß 😉

In der Verpackung dabei waren 2 Aussteckformen (1 Herzform und 1 Hello Kitty Gesicht), Eßpapiersticker in Schleifeform und als Hello Kitty Gesichter, eine Glasur (als Pulver) und der (fast) fertige Plätzchenteig.

Es mußten nur noch Butter und Wasser hinzugefügt werden.

Nachdem wir erstmal die Aussteckformen falsch herum benutzt haben ^^ sahen die Ergebnisse (beim richtigen Verwenden) doch recht ansehnlich aus 🙂

Nach einiger Wartezeit (Backzeit) kamen die Eßpapiersticker und die Glasur drauf.

Alles in Allem kann ich sagen, daß die Plätzchen sehr gut ankamen und auch sehr lecker waren – allerdings auch sehr süß ^^

Wie sieht es bei Euch aus? Habt ihr dieses Jahr auch schonmal Plätzchen gebacken? Habt ihr den Teig selbst gemacht? Habt ihr Fotos? 😉

Neue Eierwärmer in Fanfarben sind fertig :-)

Gehäkelte Eierwärmer in Mützenform mit neuen Fanfarben sind heute fertig geworden.

Habt ihr irgendwelche Farbwünsche?

Aber auch sonst war ich nicht untätig und habe das schlechte Wetter heute ein wenig genutzt …

Schlauchschal für’s Kind

Heute möchte ich Euch mal etwas privat genähtes vorstellen …

Als Mama einer Tochter, die seit einem halben Jahr im Kindergarten ist, stößt man auf einige „Kindergarten-Alltagsprobleme“ … Handschuhe verschwinden und tauchen erst ein oder mehrere Tage später wieder auf, Hosen verschwinden komplett, das Kind wird krank und … Stop.

Genau das ist das Problem: Wenn das Kind einen Schal selbst noch nicht richtig „binden“ kann und die Hilfe, die es erhält nicht immer korrekt ist. Was soll man dann tun?!

Richtig!

Mama setzt sich hin und näht einen Schlauchschal für die eigene Tochter – kein lästiger, überlanger Schal mehr, der zwischen den Beinen baumelt und stört, kein freiliegender Hals mehr, wenn der Schal mal wieder nicht richtig sitzt, einfach nur ein angenehmes Tragegefühl (von meiner Tochter bestätigt 😉  ) und ein flauschig gewärmter Hals! :o)

Frühlingshafte Eierwärmer zu Ostern

Huhu …

nachdem die Vorbereitungen für ein paar neue D.I.Y. Nähanleitungen für meinen anderen Shop „Fadenmagie“ noch laufen und ich bereits auch schon einige Videos mit Nähanleitungen für Euch erstellt habe, die bald in meinem YouTube Channel hochgeladen werden, habe ich mich mal hingesetzt und ein paar Vorbereitungen für‘ s diesjährige Osterfest getroffen :o)

  
Diese Eier waren bereits am frieren, weil der Winter sich immer noch hartnäckig gegen den Frühling wehrt – da habe ich ihnen doch prompt mit ein paar Wollresten ausgeholfen:

 

 

 Nun meine Frage an Euch: Hättet ihr grundsätzlich Interesse an solchen gehäkelten Eierwärmern?
Ich werde noch einige mehr machen – in Fanfarben (schwarz-weiß-grün & schwarz-rot & schwarz-gelb & auf Kundenwunsch). Außerdem werden in Zukunft noch weitere Designs hinzukommen: Weihnachtsmützen, zerbrochene Eierschalen,  usw.

 

Ihr habt Anregungen, Wünsche, Vorschläge? Dann schreibt doch einfach einen Kommentar und ich werde Eure Wünsche mit einfließen lassen 🙂

Filzen

Hier werdet ihr in Zukunft eine Übersicht der gängigen Filzarten finden, eine intensivere Beschäftigung mit dem Nadelfilzen (welches ich selbst mache) und viele Bilder zum Zubehör, usw.

Als uralte Handwerkskunst wurde das Filzen (egal, ob Nadelfilzen, Naßfilzen oder sonst was) wiederentdeckt und ist seither wieder voll im Trend und sehr beliebt.

Wann entdeckt ihr diese Leidenschaft für Euch?

Filzen – Zubehör

Als „Einsteigerset“ braucht ihr eigentlich nicht viel:

– 100% reine Schafschurwolle (geeignet für Naß- und Trockenfilzen)
– Filznadeln (gibt es in verschiedenen Stärken)
– Unterlage zum Nadelfilzen (für Trockenfilzen)

… und natürlich eine gute Idee, was ihr machen möchtet 😉

Euer Wissen könnt ihr übers Internet (YouTube, Homepages, Internetforen, Facebook) ziehen oder aus Büchern. Vielleicht kennt ihr auch jemanden, der selbst filzt oder ihr sucht Euch einen Filzkurs, den ihr besuchen könnt?!

Im Folgenden möchte ich Euch ein paar Bilder zeigen, wie die o.g. Dinge aussehen:

1.) Schafschurwolle

2.) Filznadeln

Hier seht ihr 9 Filznadeln mit normaler Stärke (90mm). Die Nadeln befinden sich in einem sogenannten „Holzgriff“.

Der Holzgriff wird dann verwendet, wenn man großflächige Dinge filzen möchte. Sollte Euer Wunschwerk eher klein sein, solltet ihr nur eine einzelne Nadel verwenden.

Die Filznadeln haben ganz kleine Haken am Ende, die sich beim Filzen in der Wolle „verhaken“ und die einzelnen Stränge somit „verfilzt“.

Wichtig beim Nadelfilzen ist, daß ihr immer gerade nach unten und zur Mitte hin durch die Wolle stecht und nicht schräg hinein oder zu weit rechts oder links am Rand.

3.) Unterlage

Am besten verwendet ihr eine Filzunterlage, die ihr im Bastellaen kaufen könnt. Nur Not tut es aber auch ein Autoschwamm oder etwas ähnlich weiches / nachgiebiges, wie zB. Styropor. Wichtig ist nur, daß die Nadelspritzen in die Oberfläche einstechen können, ohne auf großen Widerstand zu treffen.

Denn sollte die Unterlage zu hart / unnachgiebig sein, können die kleinen Haken an den Filznadeln abbrechen und somit die Filznadeln unbrauchbar machen.

Neu im Shop: Fanschal in 3 Farben (Schlauchschal)

Heute ist ein neuer flauschiger Schlauchschal in den Shop eingezogen:

Dieser tolle Schlauchschal ist sehr dehnbar, aus luftigem, aber dennoch wärmenden Strickgarn in den Farben schwarz, weiß und hellgrün.

Warum Filz?

Viele von Euch kennen sicher noch meinen anderen „Texilshop“ namens „Fadenmagie“.

Dort habe ich das ein oder andere Mal erwähnt, daß ich nicht mit Filz arbeite und auch nicht möchte.

Aber warum dann jetzt dieser „Textilien-Zweitshop“, bei dem (fast) nur Filz verwendet wird?

Nun, zum einen muß ich zugeben, hat mich der aktuelle „Filz-Trend“  mittlerweile auch erreicht. Ich liebe es einfach, die fertigen Sachen anzuschauen und anzufassen.

Außerdem ist Filz ein Material, was leicht verarbeitet werden kann. Es franzt nicht und es ist sehr atmugsaktiv.

Filz aus Schurwolle beispielsweise wirkt klimaausgleichend, da er jede Menge Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben kann, ohne sich feucht anzufühlen. Das ist zum Beispiel ein großer Vorteil gegenüber normalem Stoff.

Filz dämmt außerdem gegen Hitze ebenso gut wie gegen Kälte und ist damit zu jeder Jahreszeit der perfekte Begleiter.

Ich persönlich bevorzuge den wunderschönen ‚“Designfilz„. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Farben und er ist superleicht zu verarbeiten.

Aber der gute alte „Wollfilz“ ist auch nicht zu verachten und noch dazu sehr fest und stabil.

Neu im Shop: Schlauchschals in grau und schwarz (kariert)

Heute wurden 2 neue Schals in den Shop geschuppst:

Zum einen ein kariertes Modell in grau. Angenehm zu tragen, wärmend, aber dennoch „locker luftig“.

Zum anderen das gleiche Modell in schawrz, ebenfalls kariert:

Neu im Shop: Glückskekse aus Filz!

Einige von Euch kennen sie bereits von mir, aber ab heute sind sie endlich auch im Shop online:

 

Die Glückskekse sind zum ersten mal in einer gemütlichen Runde und bei einem Glas Rotwein entstanden (besser gesagt, die Idee dazu). Nach einigen Versuchen habe ich dann diese Form erhalten.

 

Ihr könnt die Glückskekse aus Filz entweder komplett „offen“ bestellen (wie der schwarze, links im Bild) oder bis zum Teil zugenäht (wie der beige, rechts im Bild).
Sie sind wunderbar, um Botschaften zu übermitteln:
Egal, ob zum Valentinstag (Heiratsantrag oder Liebesbotschaft), zum Geburtstag, zum Muttertag, an Weihnachten, zu Silvester oder sonst was – dieser Glückskeks ist nicht nur angenehm weich und „flauschig“, sondern auch ein nettes Accessoires auf dem Tisch bzw als „kleine Beilage“ zum Essen.
Und hier geht es zu den Glückskesen im  | Shop | .
%d Bloggern gefällt das: